Warum wir das Grundgesetz vergessen…

Mit der Flüchtlingskrise kommen immer mehr Diskussionen, über Menschenwürde und Religionsfreiheit. Vielleicht nicht so direkt, jedoch lassen Debatten über Kopftuchverbote oder die Art wie Flüchtlinge oftmals in „Flüchtlingslager“ behandelt werden langsam darauf schließen.

Immer wieder rückt die AfD mit ihren Forderungen über Kopftuchverboten ins Rampenlicht. Es ist nichts neues das diese Partei durch radikale und bizarre Forderungen die Medien aufhetzen, doch die Altparteien ziehen nach. Sie fordern das Mädchen sich in Schulen und Kitas nicht mehr mit Kopftuch zeigen dürfen. Doch warum? Die SPD fordert ein Verbot für Kopftücher aus pädagogischen Gründen. Die Mädchen können sich nicht eingliedern und nicht in eine Klasse integrieren. Doch soll ein Verbot da helfen. Natürlich geht es in den Schulen richtig zu. Mobbing ist ein großes Thema, doch wir unterschätzen die Jugendliche von heute. Die Jungen Menschen werden immer linker erzogen und entwickeln sich auch ohne Einfluss der Eltern so. Das Mobbing bezieht sich immer weniger auf das Aussehen bzw. den „Style“ eines Schülers oder Schülerin. Sie werden nicht mehr gemobbt, weil sie nicht die teuersten Schuhe haben. Natürlich gibt es leider noch ausnahmen, doch in der Schule wird man gehänselt aufgrund seines Verhaltens und immer weniger wegen des Aussehens. Es ist ein verdammt gefährlicher Weg sich gegen das Grundgesetz zu stellen. Erinnern wir uns nicht mehr daran, nach welcher Zeit in Deutschland das Grundgesetz entworfen wurde? Extremer Antisemitismus und Gewalt gegen Minderheiten waren nur ein paar Gründe dafür. Und gegen dieses Grundgesetzt wettern nun die großen Politiker in Deutschland? Währenddessen haben sie trotzdem Angst vor einem Rechtsruck in Deutschland und Europa. Die Mädchen dürfen sich kleiden wie sie wollen. Keiner sollte gezwungen werden eine Religion auszuleben, nur weil es seine oder ihre Eltern es so wollen. Doch ein generelles Kopftuchverbot ist absolut nicht vertretbar. Das Grundgesetz zu achten und zu schützen sollte an oberster Stelle jedes Politiker sein. Doch anscheinend interessieren das viele Parteien nicht mehr. Sie wollen lieber die Aufmerksamkeit für die nächste Wahl. Komplette Vermummung ist natürlich schwierig, denn das verletzt auch das Vermummungsgesetz. Doch daran sollte man an einer anderen Stelle arbeiten. Unsere Bürokratie lässt eben nicht zu schnell Personen, die flüchten zu erfassen und legitimieren. Doch wenn wir das in den Griff bekommen, dann ist das auch kaum noch ein Problem.

Das Grundgesetz achten und beschützen. So sollten wir unsere politischen Debatten führen und nicht wegen Medienaufmerksamkeit. Religionsfreiheit und Menschenwürde ist wichtiger den je und vielleicht sollten wir uns in Erinnerung führen warum diese Gesetze verabschiedet wurden. Es gibt momentan viele wichtige Entscheidungen, die unsere Politiker treffen müssen. Also sollten sie nicht ihre Zeit damit verschwenden gegen das Grundgesetz zu wettern.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s